Berlin Wedding

Nun ist sie also vorbei, die erste Hochzeit im Freundeskreis, und ich bin um einige Eindrücke reicher. Meine letzten Hochzeitserfahrungen liegen mehr als zehn Jahre zurück, damals heirateten die jüngsten Geschwister und Cousins meiner Eltern, und die Bilder in meinem Kopf, die auftauchten, wenn das Stichwort „Hochzeit“ fiel, beinhalteten schicke Kleider, hektische Bräute, Kirchen, gutbürgerliche Gasthäuser, Gruppenfotos und Partyspiele. Dieses Wochenende reiste ich nach Berlin, um meine Freundin auf dem Weg in die traute Zweisamkeit zu begleiten, und allein das kann als Gegensatz zu den Verwandtschaftshochzeiten zwischen Würzburg und München gesehen werden, die ich als Kind miterlebte.

Auf dieser Hochzeit gab es kein Brautkleid mit Reifrock, keinen Pfarrer, kein 4-Gänge-Menü, keinen Alleinunterhalter, keine Bierzeltgarnituren und keine Trauringe. Dafür gab es Hängematten, veganes Essen, Picknickdecken, Schlauchboote, einen Zeremonienmeister, Cookies mit besonderen Inhaltsstoffen und Nacktbaden. Interessant war die Reaktion der Gäste auf diese Feier: Die Berliner Freunde des Brautpaares waren allesamt bestens gelaunt und schienen einen sehr netten Abend zu verbringen. Die Freunde der Braut aus ihrem kleinen Heimatdorf hingegen waren fasziniert bis schockiert, fühlten sich in jedem Fall aber nicht besonders heimisch und waren die ersten, die sich abends auf den Heimweg machten. Ich kannte auf der Feier niemanden außer der Braut und gesellte mich, schon der geographischen Verbundenheit halber, erst einmal zu jenen alten Freunden aus dem Dorf; aber im Laufe des Abends hatte ich definitiv mehr Spaß mit den anderen Gästen (und einem der alten Heimatfreunde, den es in der Zwischenzeit ebenfalls in eine Großstadt verschlagen hatte – ein Detail, das alle meine Klischees über Stadt und Land bestätigte). Man kann nicht behaupten, dass ich in dieser Nacht besonders viel Schlaf in meiner Hängematte bekommen hätte, während der DJ bis morgens um acht, als das Benzin für den Generator endgültig leergelaufen war, Wald und See mit Technobeats beschallte, aber ich hatte wirklich einen unvergesslichen Abend. Und ich denke, das Brautpaar auch.

haengematte

PS: Alec, sämtliche Prophezeiungen über Freundinnen der Braut und Freunde des Bräutigams wurden übrigens wahr…

Advertisements

9 Kommentare zu “Berlin Wedding

  1. Klingt nach einer richtig bonfortionösen Hochzeit. Bis auf die Technobeats, aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Schön, Sie wiederzulesen, liebes Fräulein Lebenliebenlernen. Hängematteliebende Grüße, Ihre Frau Knobloch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s