Dance, Baby!

Auf einem bio-fairtrade-regional-handmade-und-überhaupt-alles-ein-bisschen-alternativ-Markt in meiner Stadt, der zweimal im Jahr jeweils für zwei Tage stattfindet und ein klein wenig Festival-Atmosphäre ausstrahlen möchte, weshalb er außer den Verkaufsständen auch noch eine Bühne mit hauptsächlich musikalischem Rahmenprogramm bietet, hörte ich mir heute bei wundervollem Sommerwetter neben der durch-den-Park-Bummelei auch eine der dort auftretenden Bands an. Das Publikum war bunt gemischt, viele junge Leute, aber auch Ältere, und erstaunlich viele junge Familien mit Kindern zwischen null und fünf. Die Band war nicht schlecht, auch wenn sie es nicht schafften, mich völlig mitzureißen. Und das war gut so, denn so fiel mir das kleine Kind auf: Eigentlich noch eher ein Baby, vielleicht acht Monate alt, in eine zuckersüße rot gepunktete sommerliche Latzhose gekleidet, auf Mutters Schoß sitzend und die Musik offensichtlich bewusster wahrnehmend als alle anderen Menschen drumherum. Dieses kleine Mädchen wippte und gluckste und patschte mit ihren Händchen, war völlig fokussiert auf den Klang und ununterbrochen in Bewegung, und erst als das Lied schließlich zu Ende war, sah sie sich bis über beide Ohren grinsend unter ihrem Mitpublikum um, wohl erfreut von dem Klatschen, das von den Menschen um sie herum ausging und zwar eigentlich für die Band bestimmt war, aber von ihr mindestens genauso genossen wurde. Wenn ich inmitten dieser ganzen Atmosphäre, die ja durchaus darauf ausgelegt ist, bewusst zu konsumieren und zu erleben, etwas über das ganz-da-sein im Hier und Jetzt erfahren habe, dann von diesem Kind.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dance, Baby!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s