Der kleine Unterschied

„ich hab gedacht, du änderst dich
und du hofftest, ich mich nicht“

Als ich dieses Lied von Annett Louisan zum ersten Mal hörte, fand ich die Zeilen gelungen formuliert und mit Ohrwurmcharakter versehen. Aber je mehr Zeit vergeht, umso unausweichlicher erscheint mir die Tragik darin. Ob es wohl auch Ausnahmen von der Regel gibt?

Advertisements

5 Kommentare zu “Der kleine Unterschied

  1. Auch in der Liebe sollte man sich nie selbst aufgeben. Es gibt immer einen anderen Weg. Liebe fordert nicht. Liebe ist. Auch nach fast 6 Jahren mit meiner Yuki bin ich noch immer ich und sie ist sie. Anders ginge das bei uns auch nicht. Aber wir ergänzen uns auch perfekt und wir sind beide von der Venus.

    Schmunzeln musste ich aber über die Zeile: „ein Mann ’ne Frau wie kann das zusamm‘ gehör’n.“ 😀

    • Mir geht es gut, ich bin nur gerade ziemlich mit meiner bald abzugebenden Hausarbeit beschäftigt. Danach schreibe ich mit Vergnügen wieder Blogtexte, aber für den Moment muss ich mich durch Wissenschaftliches quälen. Aber ganz süß, dass du dich um mich sorgst! ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s