Liebster-Award

liebster-awardVon perlenmama habe ich eine Nominierung für den „Liebster“-Award bekommen, vielen Dank dafür! Das Prinzip, so lernte ich, ist folgendermaßen: Ich muss elf von perlenmama gestellte Fragen beantworten, weitere elf mehr oder weniger unbekannte Blogger (mit unter 200 Followern) nominieren und meinerseits elf Fragen an sie formulieren. Nun bin ich ja tendenziell gegen solche Schneeballsystemspielchen, weil sie ab einer gewissen Quantität allen auf die Nerven gehen, aber weil ich es spannend finde, dadurch neue Blogs kennenzulernen, weil ich mich freue, von perlenmama so wertgeschätzt zu werden und weil ich eitel bin und gerne Fragen beantworte, mache ich trotzdem gerne mit.

1. Der perfekte Sonntag Vormittag: wie sieht er aus?

Erst einmal morgens ausschlafen, bis mich die Sonne wachkitzelt, ohne nachts aufstehen zu müssen, weil Fräulein Mau kein Futter mehr oder Langeweile hat. Aufwachen neben Monsieur, mit ausgiebiger Sonntagmorgenkuschelei. Leckeres Frühstück mit Orangensaft und frischen Brötchen, dazu gepflegtes Zeitungslesen. Danach irgendetwas Schönes, Spazierengehen, Schwimmbad, Museum oder so. Und dann ist auch schon der Nachmittag angebrochen.

2. Warum bloggst du?

Angefangen damit habe ich vor der ersten Prüfung in meinem Nebenher-Studium. Unter anderem vielleicht als eine Art Durchhalteparole für mich selbst. Inzwischen ist es viel mehr geworden. Das Schreiben tut mir gut, es ist eine Möglichkeit, mich auszudrücken. Manchmal gehe ich so weit, das Bloggen als den Briefroman des 21. Jahrhunderts zu beschreiben.

3. Hast du ein Schreibritual? Wann bloggst du, wo, wie?

Nein, überhaupt nicht. Ich blogge dann, wenn mir etwas Gutes einfällt und ich entweder den PC (lieber) oder das Smartphone (wenn der Einfall sehr dringend ist) zur Hand habe. Ich feile im Allgemeinen auch nicht lange an Texten, sondern poste sie ziemlich direkt, weil sie allesamt einer akuten Gefühlslage entspringen.

4. Was ist dein meistgelesener Post?

Wenn ich das Statistiken-Feature von wordpress.com richtig interpretiere, dann war das der Beitrag über fetzende Famosgesellen und andere Begleiter.

5. Du darfst dir ein Flugticket aussuchen, aber es geht nur one-way. Wohin würdest du dich schicken lassen?

Nach Italien. Da ist es schön und ich kann immer noch den Zug zurück nehmen. Ich bin ein Angsthase, one-way-Tickets sind nichts für mich.

6. Dein unvergessener Albtraum als Kind?

Ich habe geträumt, ich wäre mit meinem Teddy Igor in einer riesengroßen Teddybärenfabrik, die lauter solche Teddys herstellte wie mein Igor es war. Dann habe ich Igor verloren und ihn in den Unmengen von Teddybären nicht mehr wiedergefunden. – Ich hatte übrigens nie einen Teddy namens Igor. Und ich frage mich bis heute, was dieser Traum über mein Unterbewusstes aussagt.

7. Wenn du deinem 16-jährigen Ich einen Satz schicken könntest, was wäre das?

Es ist okay, sichtbar zu sein, es ist okay, Erwartungen nicht zu erfüllen, und kümmere dich um die Menschen, die du wirklich liebst, sie sind alles, was du hast. – Ein Satz, dessen Verinnerlichung meinem jetzigen Ich auch gut zu Gesicht stünde.

8. Und wenn du deinem 80-jährigen Ich eine Frage stellen könntest, was wäre das?

Gibt es eine Zeit in deinem Leben, die du als verschwendet ansiehst, oder waren alle deine Erfahrungen wichtig für deine Entwicklung? – und: Weißt du, was wahre Liebe ist?

9. Skiurlaub oder Strandurlaub? Und wo?

Strand, definitiv. (Ich kann nicht skifahren, ich friere dauernd und Berge find ich auch nicht so toll, wie alle immer sagen.) In Italien, Frankreich, Südengland oder den Niederlanden, aber so lange es Meer gibt, bin ich in der Ortswahl flexibel.

10. Was war dein schönstes Geburtstagsgeschenk überhaupt?

Eine schwierige Frage. Vielleicht das Fotobuch, das ich von einer guten Freundin zum 18. Geburtstag bekam, zur Erinnerung an sehr gute Zeiten. Ich blättere immer noch gelegentlich darin und schwelge in Erinnerungen.

11. Und ganz klassisch: Welches ist dein Lieblingsbuch? (Ich brauche neue Inspiration).

„Das“ Lieblingsbuch habe ich nicht, dafür lese ich zu viel und zu gerne. Das hängt bei mir immer von der aktuellen Stimmungslage ab. Aber ein paar sehr gute Bücher: „Bevor ich sterbe“ von Jenny Downham und „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes, wenn man mal wieder richtig Rotz und Wasser heulen möchte. „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson, wenn man sympathische Taugenichtse und skurrile Wendungen mag. „Tricks“ von Alice Munro, wenn man sich in einem unbestimmt melancholischen Gefühl wiegen möchte. „Mord in den Wolken“ von Agatha Christie, wenn man ein Faible für gut gemachte Krimis hat. „Der König der Komödianten“ von Charlotte Thomas, wenn man sich für historische Romane, die Welt des Theaters und Liebesgeschichten mit Happy End begeistern kann.

Und nun meine Nominierungen:

Käthe Knobloch, weil sie so herzzerreißend schöne Worte findet und kreiert.

Erdmannlibobs Weisheiten, weil er mich mit Alltagsskurrilitäten immer wieder zum Lachen bringt.

Tasten & Tinte, wegen seiner tollen Metaphern und Gedankensprünge.

Liebeturbulenzen, weil sie Alltag beschreibt, ohne darin unterzugehen.

Maschinenschreibprinzessin, weil ich himmelblau und rot ebenfalls für eine gelungene Kombination halte.

Viola Pustekuchen, wegen der Lebensfreude, die aus all ihren Texten herauslacht.

Das sind zwar noch keine elf, aber alle anderen Kandidaten auf meiner Liste wurden schon anderweitig nominiert und doppelt gemoppelt ist ja auch doof. Deshalb hier meine elf exklusiven Fragen für sechs exklusive Textedenker und Tastentipper:

1. Wenn du einen Text für deinen Blog schreibst, denkst du dabei an die potentiellen Leser?

2. Wovor hast du Angst?

3. Worauf bist du stolz?

4. Wovon träumst du?

5. Schokolade oder Gummibärchen?

6. Bist du eher ein theoretischer oder ein praktischer Mensch?

7. Wohin führte dich die schönste Reise, die du bisher unternommen hast?

8. Lieber Lesen oder Filmgucken?

9. Wenn du die Möglichkeit hättest, irgendetwas an deinem bisherigen Leben zu ändern, eine Entscheidung anders zu treffen – würdest du es tun?

10. Was wolltest du schon immer einmal machen, hast dich dann aber doch nicht getraut?

11. Bist du glücklich?

Advertisements

13 Kommentare zu “Liebster-Award

    • Dankesehr. Sie sind herzlich zum Beantworten eingeladen – tatsächlich wären Sie in der Liste gelandet, wenn perlenmama Sie nicht schon nominiert hätte. Aber dieselbe hat die Fragenrosinenpickerei ja bereits vorgemacht.

  1. Herrjehmitmineh! Spontan wollte ich mich verweigern, weil keine Zeit, keine Böcke und so viel Eigentext, der vom Kopf in die Tastatur fließen will. Aber die Fragen fetzen irgendwie. Mal sehen. Auf jeden Fall ein Dankefein für die warmmurmelige Erwähnung.

    • Ich erwähnte herzensgern. Und mir schwante bei Ihnen und anderen bereits, dass das wiederum mitmachen und weitergeben nicht unbedingt ins Konzept passt. Aber auf Lieblingstextfundstellen hinweisen wollte ich trotzdem.

  2. Pingback: Ein neues Klafter Holz | bittemito

  3. Vielen Dank für die Erwähnung; ich habe mich sehr gefreut. Ob ich mich auf diesem Nominierungserfolg nur ausruhen oder den Fragen noch nachgehen werde, möchte ich noch offen lassen. Für den Moment geniesse ich meine 15 ml Rum.

    • Gern geschehen! Ich bin gespannt auf deine Antworten, auch wenn es bis dahin noch etwas dauert. Lass dich dadurch nicht von Wichtigerem ablenken (es sei denn, du hast gerade ein tief empfundenes Bedürfnis nach Prokrastination)!

  4. Pingback: Award | Omnis amans amens

  5. Hallo, habe deinen Blog eben gefunden. Bin neu hier bei „WordPress“. Ich habe diesen Award in einem anderen Leben auch schon gemacht. Du hast dir tolle Fragen ausgedacht und hast sowieso einen schönen Blog. Ich muss mal mit meinem durchstarten! Schönes Wochenende!

  6. Ach mensch, gar nicht gesehen…:-)
    Ich mag deine Worte an dich selbst mit 16 bzw 80…

    Und das mit den teddys ist wirklich seltsam…übrigens, der Teddy der Perle heisst Ingo..:D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s