Genug

Heute habe ich genug. Oder besser, zu viel. Der übliche Vorweihnachtsstress hat in den letzten Tagen seinen Höhepunkt erreicht, in der Arbeit häuft es sich, in den vergangenen vier Wochen sind drei Menschen in meinem näheren Bekanntenkreis gestorben, ich war innerhalb nicht mal einer Woche auf zwei Beerdigungen, heute musste ich meine Oma zu Grabe tragen und direkt von der Beerdigung aus in die Arbeit fahren, wo durch unvorhersehbare Zwischenfälle noch einmal alles viel turbulenter war als normalerweise. Eine Sollbruchstelle an meinem Körper fängt wieder an, Probleme zu machen, die Hormone kommen erschwerend hinzu und meine Haut ist ein willkommenes Zuhause für Stresspickel. Ich würde mich am liebsten auf den Boden werfen und „Es reicht!“ schreien. Mich in meiner Wohnung verkriechen, schlafen, mit der Decke bis zum Kinn vor dem Fernseher sitzen. Völlig unzweckmäßige Dinge tun wie all die Bücher lesen, die ich in diesem Jahr gekauft oder geschenkt bekommen habe und mangels Zeit noch nicht angetastet habe, mir irgendetwas Schönes nähen, ganz ohne konkreten Trage-Anlass, massenweise Filme schauen – auch im DVD-Regal tummeln sich noch ungesehene Schätze -, neue Rezepte ausprobieren, ohne „währenddessen kann ich noch dies und das tun“-Hintergedanken meine Katze streicheln.

Aber nein. Ich bin pflichtbewusst und äußerst anständig. Also mache ich brav mit bei dem Puppenspiel und denke im Stillen: Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis der erste Faden reißt.

Advertisements

3 Kommentare zu “Genug

  1. Hier kann ich nicht „Gefällt mir“ drücken, hier muss ich „Gefällt mir gar nicht“ posten. Ich wünsche dir jetzt sehr viel Kraft, aber Arbeit und nicht nachdenken hilft mehr als unter der Decke verkriechen, die fällt einem nur auf dem Kopf. LG SilviaK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s