Deadline

Noch zwei Wochen. Dann fängt mein heiß ersehnter Urlaub an. Und dann ist die Hausarbeit fällig, deren Frist seit einem Monat läuft und für die ich schon gefühlt ein halbes Jahr recherchiert habe, so dass mir das Thema so langsam dreifach verdaut aus den Ohren wieder herauskommt. Nachdem ich es nicht hinkriege, mich wirklich an einem freien Tag mal hinzusetzen und mehrere Stunden dran zu bleiben, arbeite ich eben jeden Tag ein Stündchen, oder ein halbes Stündchen, oder für wie viel Zeit ich meinen inneren Schweinehund eben anketten kann. Inzwischen rückt aber unterschwellig die Panik näher, dass ich die Arbeit doch nicht fertig bekomme, dass sie völlig unstrukturiert ist, dass im Grunde nur Banalitäten aneinandergereiht sind, dass der Professor mich durchfallen lassen muss. Und zu all diesem, vermutlich größtenteils selbst fabrizierten Stress kommen noch die anderen Dinge, die ich dringend noch bis in zwei Wochen erledigt haben muss: Das Geschenk zum Geburtstag meines Patenkindes will noch angefertigt werden, die Wohnung grundgereinigt, die Katze kurz vor dem Urlaub aufs Neue mit Cortison versorgt, ich mit der von meiner Ärztin kürzlich dringend angeratenen MMR-Impfung, ach, und dann müssen noch Wäscheberge gewaschen, Bücher in verschiedene Bibliotheken zurückgebracht und alle organisatorischen Details für den Urlaub geplant werden. Das wird ein Spaß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s